Stacks Image 5438
Stacks Image 5543
Stacks Image 4
Enttäuschung bei TT-Jugend

Mit 1:6 kommt die Jugendmannschaft des WSV gegen Calmbach unter die Räder. Zwei Siege verbuchten die Herren II gegen Oberhaugstett (9:3) und Birkenfeld (9:5). Die Dame kamen dagegen nicht über ein 7:7 gegen Böblingen hinaus.

In der Bezirksliga konnte die Jugend nicht an die Leistung gegen Althengstett anknüpfen und ging mit einem 0:2 Rückstand gegen Calmbach in die Einzelbegegnungen hinein. Dort mussten Mateo Ivankovic und Jennifer Klingenberg den starken TV-Spielern den Sieg überlassen. Dennis Widmann zeigte anschließend einige Schwächen bei hohen Bällen, doch seine sichere Spielweise und gute Topspins bescherten ihm schließlich den 3:0 Erfolg. An der Nebenplatte sahen die Zuschauer zahlreiche lange Konterduelle beim Duell Sommer/Knöller, die meistens an den WSV-Spieler gingen. Doch nach der 2:0 Satzführung fand der Gegner besser ins Spiel und Luca geriet mehr und mehr in die Defensive. Im Entscheidungssatz war das Glück überwiegend auf der Gästeseite, sodass schlussendlich eine 2:3 Niederlage zu Buche stand. Sobald Mateo Ivankovic das Spiel langsam gestaltete und eigene Angriffe setzte, dann konnte er punkten, doch dies gelang ihm zu selten, sodass Robin Rieg für sein Team zum 1:6 Sieg punktete.

Am Freitagabend stand für die Herren 2 das verlegte Spiel gegen Oberhaugstett auf dem Programm. Nach betrachten der Gästeaufstellung sah sich Jörg Eutinger und sein Team einer schweren Aufgabe ausgesetzt. Doch der WSV legte los wie die Feuerwehr und ging mit 2:1 aus den Doppeln heraus. Markus Rothfuß behielt nach langem Kampf gegen Frank Seeger mit 3:2 die Oberhand und Jörg Eutinger legte mit einem klaren 3:0 Erfolg auf 4:1 nach. Danach schoss Jan Haag seinen Kontrahenten mit 11:2, 11:4 und 11:5 sprichwörtlich aus der Halle. Sara Bareis war kurz davor die Führung weiter auszubauen, doch die Aufholjagd im Entscheidungssatz wurde nicht belohnt und der TVO konnte auf 2:5 verkürzen. Den alten Abstand stellte Kevin Bonowitz durch einen 3:1 Sieg wieder her. Trotz zahlreicher Satz- und Matchbälle schaffte es Michael Vetter nicht seinen Kontrahenten zu besiegen. Anschließend folgten verdiente Siege von Markus Rothfuß, Jörg Eutinger und schließlich Jan Haag, der den 9:3 Erfolg perfekt machte.

Schon einen Tag später mussten die Herren II beim TTC Birkenfeld VI antreten und auch hier ging man mit einer 2:1 Führung in die Einzelpaarungen hinein. Durch Siege von Ralf Eutinger (3:0), Jörg Eutinger (3:2), Kevin Bonowitz (3:1) und Sara Bareis (3:0) erspielte sich das Team eine komfortable 6:3 Führung. In der zweiten Einzelrunde konnten Markus Rothfuß (3:0) und Jörg Eutinger (3:2) auf 8:5 nachlegen. Anschließend setzte Sara Bareis den Schlusspunkt zu einem knappen aber verdienten 9:5 Erfolg. Damit klettert der WSV mit nun 9:3 Punkten vorerst an die Tabellenspitze.

Die Damen empfingen am Sonntag den SV Böblingen III. Während Bareis/Klingenberg im Doppel eine klare Niederlage hinnehmen mussten, gewannen die Geschwister Knöller ihre Partie glatt in drei Sätzen. Anschließend setzte sich Lena Knöller mit 3:1 durch, während Sara Bareis den Sieg ihrer Kontrahentin überlassen musste. Siege von Sara Knöller und Jennifer Klingenberg brachten den WSV erstmals mit zwei Punkten in Front. Leider folgten daraufhin drei Niederlagen, ehe Jennifer Klingenberg zum 6:6 ausgleichen konnte. Lena Knöller und Sara Bareis gelang es sogar ihr Team erneut in Führung zu bringen, doch die Niederlage von Jennifer Klingenberg führte am Ende zum 7:7 Unentschieden.
Stacks Image 15972
Stacks Image 15975
Stacks Image 15978

Diese Internetpräsenz ist optimiert für Safari 5.1+, Chrome 17.0+, Firefox17+ Impressum Datenschutz Kontakt