Stacks Image 4
Erfolgreiches Tischtenniswochenende

Die Tischtennisabteilung des WSV Schömberg darf sich über vier Siege freuen. Die Jugend besiegt den TTC Ottenbronn II mit 6:0 und die Herren I und II legen mit 9:2 und 9:0 Siegen über Nagold II und Emmingen II nach. Ebenso gewinnen die Damen ihr Duell gegen Cresbach mit 8:1.

Am frühen Samstagmorgen empfing die Jugendmannschaft des WSV den TTC Ottenbronn II. Nach zwei klaren Doppelerfolgen von Tobias Beck/Mateo Ivankovic und Dennis Widmann/Jason Pereira gingen die Jungs in die erste Einzelrunde hinein. Dort folgte ein weiterer 3:0 Sieg von Tobias Beck, ehe Mateo Ivankovic in einem umkämpften Spiel Marvin Schulz mit 3:2 in die Knie zwingen konnte. Anschließend machten Dennis Widmann und Jason Pereira mit 3:0 Erfolgen den 6:0 Sieg perfekt. Damit rückt der WSV mit 4:2 Punkten auf den dritten Platz vor.

In der Kreisliga C stand am vergangenen Wochenende das Spiel zwischen den Herren II und dem SF Emmingen II auf dem Plan. Gegen den Neunten der Tabelle wollte der WSV unbedingt gewinnen und so ging das Team von Kapitän Jörg Eutinger mit Bestbesetzung ins Spiel hinein. Schon in den Eingangsdoppeln konnte man die Überlegenheit des WSV erkennen, denn alle drei Doppel wurden mit 3:0 gewonnen. Und auch danach folgten zwei weitere 3:0 Siege von Jörg Eutinger und Jan Haag. Im mittleren Paarkreuz steuerten Sara Bareis (3:1) und Ralph Hildner (3:0) zwei weitere Punkte bei. Da anschließend Tobias Beck (3:0) und Adam Metzger (3:0) ebenfalls erfolgreich waren, konnte der 9:0 Erfolg schnell unter Dach und Fach gebracht werden.

Im Anschluss daran empfingen die Herren I den größten Verfolger Nagold. Routinier Ralf Eutinger erwartete eine ausgeglichene Partie, doch schon nach dem Gewinn aller drei Eingangsdoppel, war der WSV auf der Siegesstraße. Michael Metzger baute die Führung mit einem Sieg über Tom Schmidt aus. Jedoch folgte danach eine bittere 0:3 Niederlage von Kevin Eutinger, sodass der VfL noch einmal Hoffnung schöpfte. Diese wurde aber schnell wieder im Keim erstickt, denn Edvard Neisz, Bernd Zinser und Ralf Eutinger konnten ihre Spiele mit 3:1 beziehungsweise 3:0 gewinnen. Im letzten Spiel der ersten Einzelrunde musste Markus Rothfuß eine 1:3 Niederlage einstecken. Anschließend konnte Michael Metzger Ulrich Benz mit 3:1 in die Knie zwingen und Kevin Eutinger setzte mit seinem 3:2 Erfolg den Schlusspunkt zum 9:2 Sieg.

Am Sonntag waren die Damen des WSV dann am Zug. Gegen das Tabellenschlusslicht aus Cresbach-Waldachtal war man zum Siegen verdammt, um den Anschluss an die Tabellenspitze zu wahren. Zu Beginn sah es auch noch sehr gut aus, denn beide Doppel gingen mit 3:1 beziehungsweise 3:0 an die Heimmannschaft. Daraufhin wurden im vorderen Paarkreuz die Punkte geteilt. Lena Knöller gewann ihr Duell mit 3:0 und Sara Bareis verlor glatt in drei Sätzen. Den kurzen Rückschlag machten anschließend Sara Knöller und Ronja Haag mit ihren Siegen wieder weg. Und Lena Knöller erhöhte sogar auf 6:1. Deutlich besser agierte Sara Bareis in ihrem zweiten Einzel, das sie schlussendlich mit 11:6, 9:11, 11:4 und 11:9 gewinnen konnte. Durch den zweiten 3:0 Sieg von Ronja Haag stand das Endergebnis von 8:1 fest. Damit verteidigen die Damen ihren zweiten Tabellenplatz.